Therapie

ERKENNTNIS durch Gespräch

Die Gesprächstherapie dient sowohl der Behandlung als auch der Vorbeugung von Krisen und depressiven Verstimmungen – sie unterstützt und fördert die seelisch-geistige Persönlichkeitsentwicklung. Meine Aufgabe sehe ich darin, Ihnen bei den Themen zur Seite zu stehen, bei denen Sie kurzfristig und lösungsorientiert Unterstützung benötigen und an dem Punkt therapeutisch mit Ihnen zu arbeiten, an dem das Aufarbeiten biographischer Themen für Ihre persönliche Weiterentwicklung wichtig und hilfreich ist.

Ein kurzer Moment der Seelenruhe ist besser als alles, wonach du sonst noch streben magst.  -Aus Persien-

In einer Atmosphäre des Vertrauens und der Geborgenheit ist es in der Gesprächstherapie möglich, auch frühere negative Erlebnisse zuzulassen, sie zu reflektieren und sich mit ihnen auseinanderzusetzten, um sich besser zu verstehen und negative Gefühlssituationen günstig beeinflussen zu können.

Eine Gesprächstherapie kann kurzfristig bei einem aktuellen Konflikt oder Problem zur Lösung eingesetzt werden, aber auch mittel- und längerfristig zum Beispiel um bestimmte Persönlichkeitsaspekte zu beleuchten und eigene Potenziale besser zu entwickeln. Dabei entscheidet der Klient, wie lange er mithilfe der Gesprächstherapie Gefühle und Verhaltensweisen reflektieren möchte.

Im Erkennen der eigenen Bedürfnisse, dem Wiederfinden verschütteter Wünsche und Neigungen sowie der Aktivierung Ihrer Ressourcen liegt das Ziel der gesprächstherapeutischen Sitzungen.

„Das Gespräch bedeutet, aus dem Ich heraustreten und an die Türe des Du klopfen.“ – Albert Camus